fbpx

Damen 2

hinten: Juliane Dold, Hanna Gross, Jana Vogt, Antonia Wagner
Mitte:
Trainerin Marisa Müller, Michelle Chwalek-Veeck, Marusha Klug, Jana Hägele, Maite Engelmann
vorn:
Trainerin Lara Leuckefeld, Pauline Hartfelder, Julia Veeck, Helena Roth, Alena Dieterle, Jasmin Wenselowski
es fehlen: Jessica Kleinjung, Leonie Mainka, Antonia Pankner, Sarah Schultheiß, Tanja Secker

Neues Team – Neues Glück

Nachdem sich der Vorbereitungsauftakt im Juni coronabedingt etwas anders gestaltet hat, als unser Trainerteam Lara Leuckefeld und Marisa Müller sich das erhofft hatten, begannen wir in den ersten Monaten unsere Kondition, Kraft und Koordination durch viele Outdoortrainingseinheiten auf dem Sportplatz wieder aufzubauen und dabei die ersten Schritte zu machen, um uns als Mannschaft auch neben dem Spielfeld zu finden. Denn aus dem Kader, der vor zwei Jahren im Trikot der Damen 2 (frühzeitig abgebrochene Saison 19/20) gespielt hat, sind zum jetzigen Zeitpunkt lediglich Antonia Pankner sowie einige Eigengewächse aus der eigenen Jugend, die damals bei den zweiten Damen ausgeholfen haben, übriggeblieben. Zudem werden Hanna Gross aus der Verletzungspause sowie Tanja Secker aus der Babypause zum Team zurückkehren. Bei allen anderen Spielerinnen handelt es sich um Neuzugänge, die sich entweder vor der letzten oder vor der diesjährigen Vorbereitung dem Team angeschlossen haben. Hierzu zählen auch einige bekannte Gesichter, die bereits in den Damen 1 aktiv waren (Juliane Dold, Julia Veeck, Jessica Kleinjung, Michelle Chwalek-Veeck).

Da unsere Vorbereitung holprig und unter vielen Auflagen begonnen hat, liegt nun das Hauptaugenmerk in der zweiten Phase auf der Taktikarbeit, um die Neuzugänge gut in die Abwehr- und Angriffsformationen zu integrieren. Deshalb liegt in den nächsten Wochen noch viel Arbeit vor uns, um unsere Abläufe aufeinander abzustimmen, um die neben dem Spielfeld bereits gefundene Harmonie auch in die Spielabläufe übertragen zu können. Erfolgreich haben wir gegen die Oberliga-Truppe aus Kriftel im Testspiel mit 31-24 gewonnen und werden versuchen, an die guten Ansätze in den kommenden Testspielen bis zum Saisonbeginn anzuknüpfen und unser Zusammenspiel, insbesondere im Positionsangriff, in der kurzen Zeit noch zu optimieren. Unser Saisonziel ist es, uns innerhalb der Rheinhessenliga zu behaupten und um die Meisterschaft mitzuspielen. Außerdem sollen sich junge Spielerinnen weiterentwickeln und immer mehr Verantwortung auf dem Spielfeld übernehmen. Wir, als Mannschaft, sind hochmotiviert in den zweiten Teil unserer Vorbereitung zu starten, um danach gut gewappnet in die Saison 2021/2022 zu gehen und uns gegenüber unseren Ligakonkurrentinnen zu behaupten.