Geglückter Rückrundenstart für unsere 2. Damenmannschaft. Mit neuer Trainerin gelingt der 3. Liga-Reserve direkt der erste Sieg im ersten Spiel.

Neue Trainerin oder seit langem mal wieder eine gut gefüllte Spielerbank? Wahrscheinlich war es die Kombination aus beidem die für den guten Einstand ins neue Jahr verantwortlich war. Mit dem neuen Jahr kehrten einige Langzeitverletzte in den Kader zurück. Zudem gab nach Jessi Kleinjung auch Hanna Dankwart ihr Debüt in der 2. Mannschaft.

Für die zahlreich erschienen Zuschauer sah es jedoch zunächst nicht nach einem Sieg für die Heimmannschaft aus. Nach neun Minuten lagen die Gäste aus dem Nachbarstadtteil bereits mit sechs Toren in Führung. Doch dann fand das Team immer besser ins Spiel und konnte durch Marusha Klug in der 16. Minute den 9:9 Ausgleichstreffer erzielen.

Zwar gelang in der 21. Minute beim 12:11 der erste Führungstreffer des Spiels, allerdings verhinderten technische Fehler, schlechte Passentscheidungen und überhastete Angriffe den Ausbau der Führung. Ganz im Gegenteil. Gonsenheim konnte mit einem zwei Tore Vorsprung in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit konnte das Team mehrmals einen Ausgleich erreichen, verpasste durch weiter anhaltende Unkonzentriertheiten sie frühzeitig abzusetzen. So dauerte bis zur 52. Minute, ehe Jana Herrgen den ersten Führungstreffer der zweiten Halbzeit erzielte. Anschließend ließ sich das Team die Führung nicht mehr nehmen und schaukelte den Sieg nach Hause.

Auch wenn das erste Spiel noch etwas holpig verlief, lässt der Sieg doch auf eine positive Rückrunde nach der verkorksten Hinrunde hoffen.

Sport aus Mainz, 22.01.2020

Kommentar verfassen