Gegen die Gäste aus Friesenheim haben wir unser Heimspiel leider mit 23:27 verloren.
Obwohl wir 60 Minuten lang gekämpft haben, fehlte uns am Ende in zu vielen Situationen die Erfahrung und Konzentration, um das Spiel für uns zu entscheiden.
Technische Fehler und Pech im Angriff sorgten dafür, dass wir nicht auf unserer größtenteils stabilen Abwehr aufbauen konnten.
Im Vergleich zu den letzten Spielen war trotzdem eine Steigerung zu erkennen, die wir weiter fortsetzen wollen.

Es spielten: Büßer, Wenselowski – Levigion, Lindner (2), Herrgen (1), Gagliardi (3/3), Wenning, Nürenberg (4/2), Freischlader (3), Likunde (4), Altmeyer, Römer (6/1)


Vorbericht

27.10.2017

Am Samstag spielen wir um 18 Uhr das nächste Heimspiel gegen die TSG Friesenheim.

Die Gäste haben ihr letztes Spiel gegen Zweibrücken gewonnen und können deswegen selbstbewusst auftreten.
Obwohl bei uns einige Spielerinnen krank oder verletzt sind, müssen wir geschlossen als Team auftreten, um in diesem wichtigen Spiel zwei Punkte zu holen.
Wir brauchen eure Unterstützung und freuen uns, euch in der Halle zu sehen!

Eure Ischn 2

Kommentar verfassen