Bisher war es recht still um die Kaderplanungen der 1. Damen der SG Mainz-Bretzenheim. Grund dafür war die Tatsache, dass bereits ein Septett mit Verträgen für die kommende Saison ausgestattet ist, was der sportlichen Leitung um Frauenwartin Julia Veeck die Planungen erleichtert. Wir freuen uns sehr, dass bei uns nach den beiden mittelgroßen Umbrüchen in den letzten Jahren nun die für diesen Verein gewohnte Kontinuität eingekehrt ist und wir weiterhin auf die Spielerinnen Kim Quetsch, Julia Wenselowski, Michelle Chwalek, Juliane Dold, Anika Schmitt, Linda Bach und Josi Dingeldein setzen können.

Mit Kim Quetsch, Jahrgang 1997, und Julia Wenselowski, 1999, bleiben zwei Eigengewächse ihrem Heimatverein erhalten. Sie dienen den vielen talentierten Jugendspielerinnen als Vorbilder und zeigen, dass bei uns der Weg von den Krabblern bis in die 3. Liga möglich ist. Beide stehen bereits seit 2015 fest im Kader der 1. Mannschaft und haben sich schon bedeutende Rollen im Team erarbeitet. Jule bekommt immer mehr Einsatzzeiten zwischen den Pfosten, wo sie dem Team stets ein sicherer Rückhalt ist. Kim hat sowohl auf der Rechtsaußenposition als auf ihrer Stammposition im rechten Rückraum schon sehr viele tolle Spiele gemacht und für reichlich Furore gesorgt. Durch ihren Kreuzbandriss im zweiten Saisonspiel ist sie aktuell noch zum Zuschauen verdammt, doch sie arbeitet unermüdlich an ihrem Comeback im ISCHN-Trikot, worauf sich schon alle freuen, ihr aber selbstverständlich die noch notwendige Zeit einräumen.

Auch der Vertrag von Kreisläuferin Michelle Chwalek umfasst noch die kommende Spielzeit. Sie wird dann in ihre 8. Saison bei den ISCHN gehen, was zeigt, dass sie sich in Mainz-Bretzenheim einfach wohlfühlt. Aus der „Spielerinn des Saarlands 2011″ wurde eine sehr starke Kreisläuferin, die immer wieder höherklassige Angebote bekam, was natürlich ihre starken Leistungen bestätigt. Sie ist eine absolute Führungsspielerin und wird auch nächste Saison ihre Stärken in das Spiel der SG einbringen.

 

Ebenfalls in der kommenden Saison Teil des Teams ist Juliane Dold. Seit 2015 ist die 21 jährige im Verein und schaffte nach einer Saison bei den 2. Damen den Sprung in die 3. Liga, wo sie immer wieder mit präzisen Rückraumwürfen und einem starken 1 gegen 1 glänzt. Positionskollegin Anika Schmitt bleibt auch an Board, sie hat nach ihren Verletzungspech nun endgültig Fuß gefasst und war nicht nur zuletzt beim Heimspiel gegen Leipzig ein ganz wichtiger Faktor.

Auf Linksaußen wirbelt nun die 2. Saison Linda Bach für uns. Meistens spielt sie 60 Minuten durch und ist dennoch fast immer die erste im Gegenstoß. Sie hat sich direkt nach ihrem Wechsel zu uns ihren Stammplatz auf der linken Seite erarbeitet. Linda ist ein absoluter Vereinsmensch, was auch ihre Einsätze bei den 2. Damen und ihre Trainertätigkeit in der weiblichen C-Jugend (Rheinhessenliga 2. Platz) zeigen. Wie alle 5 zuvor genannten, hat sie bereits im letzten Jahr einen Zweijahresvertrag unterschrieben weshalb sie auch in der Saison 2018/2019 zum Kader der ISCHN zählen wird.

 

Dass ein Neuzugang im ISCHN Team direkt mit einem Kontrakt über zwei Spielzeiten ausgestattet wurde, war letzten Sommer ein Novum. Doch mit Josi Dingeldein wollte die sportliche Führung eine sehr talentierte junge Spielerin direkt 2 Jahre binden um einen optimalen Entwicklungsprozess zu ermöglichen. Durch die Verletzung von Kim wuchsen die Aufgaben für Josi, und sie nutzte ihre Einsatzchancen und hat einen großen Schritt gemacht. Und mit Sicherheit wird sich ihre Entwicklung auch in der nächsten Spielzeit fortsetzen.