Die Trainingswoche unserer Herren 1 ist nun auch geschafft. In der vergangenen Woche ist einiges passiert. Was genau könnt Ihr hier im Folgenden lesen.

Die Woche begann wie gewohnt mit unserer Dienstagseinheit in der neuen Halle ohne Harz und konzentrierte sich vor allem auf das Umschaltspiel und die schnellen Beine. Die Mannschaft durfte am Dienstag ein altes bekanntes Gesicht im Kreise der Mannschaft begrüßen. Patzke, der vor ein paar Jahren schon mal für uns auf der Platte stand, kam mit einer Kiste Bier in die Halle und steigt ab jetzt mal mit in die Vorbereitung ein

Donnerstags, ereilte uns dann das nächste Highlight. Es darf wieder geharzt werden! Alle Mann im Training sind natürlich ganz heiß drauf gewesen und griffen schön mal wieder in den Topf und das Gefühl mit Kleber am Ball zu spielen war mal wieder echt gut, auch wenn nicht jeder Ball an kam und der ein oder andere Maulwurf leiden musste, war auch diese Einheit ein voller Erfolg. Nach jedem Training müssen wir nun die Halle reinigen, dies erledigten wir alle zusammen und waren nach kurzer Zeit dann auch damit durch.

Das Wochenende kam nun immer näher und auch hier war es mal wieder vollgepackt mit Handball. Am Samstag machten wir uns mit den Damen 1 zusammen gegen 16 Uhr auf den Weg nach Wicker. Dort waren wir von dem Autohaus E. Ullrich zu einem gemütlichen Grillen eingeladen. Dafür nochmals vielen Dank. Ich denke jeder hat die Zeit mit den Jungs und Mädels zusammen genossen und viel Spaß gehabt.

Sonntags ging es dann direkt weiter mit Sport. Ein Testspiel gegen den TuS Dansenberg 2 stand an. Gegen 17 Uhr wurde angepfiffen. Die ersten zwei Drittel hatten wir komplett verschlafen und konnten uns nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Nachdem wir uns in der Pause zum letzten Drittel nochmal motivierten und uns zusammen rissen, gestalteten wir die letzten 25 Minuten noch ganz ordentlich und gewannen zumindest das letzte Drittel mit 5 Toren. Endstand war dann jedoch eine Niederlage mit 27:35. Nun heißt es die ersten beiden 25 Minuten vergessen und auf die letzten 25 Minuten aufzubauen.

Wir bedanken uns bei Dansenberg, dass ihr bei tropischen Temperaturen zu uns nach Mainz gekommen seid und freuen uns auf das Rückspiel bei euch.

Außerdem war es schön euch Zuschauer mal wieder in der Halle zu sehen und hoffen, dass beim nächsten Spiel noch ein paar mehr bekannte Gesichter in die Halle kommen.

Bis dahin bleibt gesund und genießt das Wetter.

Eure Bretzenheimer Jungs

Kommentar verfassen