Die erste Woche der Saisonvorbereitung ist geschafft. Der Plan ist wie folgt: Dienstag und Donnerstag wird mit der gesamten Mannschaft trainiert – zusätzlich gibt es in 5-er Gruppen noch zwei weitere Laufeinheiten pro Woche.

Wie schon im letzten Bericht beschrieben, begann unsere Vorbereitung am Montag mit dem ersten Treffen in Person und anschließendem Dauerlauf.

Am Dienstag ging es dann direkt mit der nächsten Einheit weiter. Auch wenn einige noch die erste Einheit in den Beinen hatten, ging es wieder auf die Aschenbahn: 8 km in 45 Minuten waren die Vorgabe unseres Coaches Zappo. Die Dreiviertelstunde in der prallen Abendsonne brachten uns schon ordentlich ins Schwitzen, danach gab es noch ein Kräftigungsprogramm, welches wir auch in den nächsten Tagen noch spüren sollten.

Mittwoch gab es dann schon die ersten Laufeinheiten in den Kleingruppen, die auch zum „rauslaufen“ des Muskelkaters genutzt werden sollten. Ein entspannter Dauerlauf bei deutlich lauffreundlicherem Wetter machte das möglich.

Am Donnerstag stand das nächste Mannschaftstraining und außerdem ein Fotoshooting für die Steckbriefe an, die ihr in den nächsten Wochen, immer mittwochs zu sehen bekommt. Die Laufeinheit entwickelte sich durch den einsetzenden Starkregen recht schnell zu einer Schlammschlacht, die vom Laufgefühl eher einer Wattwanderung ähnelte. Vom Wetter ließen wir uns aber nicht unterkriegen – zur Freude der einen und zur Qual der anderen kam die anschließende Kräftigung wieder nicht zu kurz.

Zusammenfassend lässt sich Zappo zitieren: „Tolle Einstellung, mega motiviert alle! Weiter so, dann wird’s eine geile Zeit“.

Bis dahin
Eure Bretzenheimer-Jungs