H1 in der Schweiz beim Stahle Cup 2019

Auch dieses Jahr fuhren wir wieder in die Schweiz, um unseren Verein beim Stahle Cup 2019 der HR Hochdorf zu vertreten.

Am Freitag, den 23.08.2019 haben sich die ersten Spieler um 17 Uhr, die letzten um 19 Uhr auf den Weg in die Schweiz gemacht. Am späten Abend kamen dann unsere verschiedenen Fahrgemeinschaften in Hochdorf an und bezogen sofort die Schlafplätze. Danach saßen wir noch gemütlich mit dem Gastgeber auf ein Bier zusammen und haben den Abend ausklingen lassen.

Da am Samstagvormittag das Damenturnier in der Avantihalle, auch unserer späteren Spielstätte stattfand, bereiteten wir uns mit einer entspannten Runde Minigolf bei schönem Ambiente auf die bevorstehenden Spiele am Nachmittag vor. Das Ziel war klar: Mit dem Turniersieg einen starken Endspurt in die Saisonvorbereitung einzuleiten.

Zuerst ging es um 15:20 Uhr gegen den Gastgeber HR Hochdorf. Wir hatten uns viel vorgenommen, fanden aber von Anfang an nicht wirklich in unser Spiel. Wenn auch nicht souverän, konnten wir uns am Ende doch über einen recht deutlichen Sieg freuen.

Ohne große Pause, ging es direkt weiter, diesmal gegen die U-19 des Schweizer 1. Ligisten SG Pilatus. Auch in diesem Spiel fehlte uns am Anfang der Biss in der Abwehr, bevor wir dann kurz vor der Halbzeit in unser Spiel fanden. Der Teamkampf in der Verteidugung und der starke Angriff sorgten dafür, dass wir auch das zweite Spiel für uns entscheiden konnten und uns somit der Turniersieg sicher war. Bis zum Rundenstart heißt es jetzt diese Stärke zu stabilisieren und den Schwung mit in die Saison zu nehmen.

Nach der wohlverdienten Dusche verbrachten wir als Mannschaft den Abend mit vielen, bereits bekannten Gesichtern der Gastgeber in Hochdorf. Auch vom „Fresskorb“, unserer Siegertrophäe, wurde an diesem Abend noch Gebrauch gemacht. Am nächsten Morgen machten wir uns dann gegen 9 Uhr auf den Heimweg, zurückblickend auf ein gelungenes Handballwochenende, das nach dringender Wiederholung ruft.

Wir bedanken uns bei der HR Hochdorf, der Turnierleitung um Mirko Wicki recht herzlich für das sportliche Wochenende und freuen uns sehr auf ein Wiedersehen!

Bis dahin

Kommentar verfassen