Am vergangen Sonntag war es soweit und die „alte“ männliche E1 konnte ihren Saisonabschluss nachholen.

Bevor der Corona-Virus die Spielrunde abrupt beendete, waren die Jungs der E1 nicht zu stoppen und knüpften an die makellose Bilanz der E1 aus der Saison 2018/2019 nahtlos an und gewannen alle ihre Saisonspiele sowie den Nidda-Cup im Januar.

Die letzten 2 Saisonspiele fielen dann leider aus und eine lange Handballpause musste überstanden werden.

Nun sind die Jungs aber wieder im regulären Trainings- und Schulbetrieb und so stand einem Nachholen des Saisonabschlusses nichts mehr im Wege.

Um 9:45 Uhr traf man sich bei gutem Wetter mit 7 Spielern und 2 Trainiern mit dem Fahrrad an der IGS Halle. Denn eine Abschlussfeier ohne sportliche Betätigung wäre ja unvorstellbar.

Gegen 10 startete die Rad-Karawane durch Bretzenheim. Dies bekam auch der ein oder andere bekannte Anwohner mit, der natürlich lautstark gegrüßt wurde.

Über die Felder ging es dann Richtung Finthen, Wackernheim nach Ingelheim und in das dortige Freibad.

Dort verbrachte das Team bei gutem Wetter spaßige Stunden. Die Wasserrutschen wurden natürlich ausgiebig getestet und auch vom 5-Meter Sprungturm stürzten sich alle Teammitglieder. Auch der ein oder andere Angriff auf die Trainer wurde unternommen und sorgte für viel Erheiterung.

Die Rückreise im Blick behaltend ging es nach gut 3 Stunden Badespaß wieder auf den Drahtesel über den Rheinradweg nach Budenheim.

Dort entpuppte sich der letzte Hang als zu steil (außer natürlich für die Trainer), aber dafür gab es in Gonsenheim noch ein Eis bevor die letzten Meter nach Bretzenheim noch geradelt wurden. Dort angekommen kamen alle erschöpft aber zufrieden zu Hause an.

Für die Jungs geht es nun größtenteils in der D-Jugend weiter, während die Trainer eine Altersklasse nach unten zu den Minis gehen.