Praktisch in letzter Minute hat sich die weibliche B-Jugend für die Oberliga-RPS qualifiziert.

Im in heimischer Halle ausgetragenen verbandsinternen Turnier belegte die Mannschaft von Katharina Mack und Linda Bach hinter dem TuS Kirn und den Sportfreunden Budenheim den 3. Platz und verpasste somit die direkte Qualifikation.

Dieser 3. Platz berechtigte dennoch an der Teilnahme am überregionalen Entscheid, an dem neben dem Vertreter aus Rheinhessen jeweils ein Vertreter aus dem Rheinland, der Pflaz und dem Saarland teilnahm. Erneut mussten die Mädchen hier einen der ersten beiden Plätze erreichen um noch in die Oberliga einzuziehen.

Das erste Spiel gehen die HSG Kastelaun/Simmern konnte mit acht Toren deutlich gewonnen werden. Wie wichtig jedes einzelne dieser Tore noch werden würde, sollte sich am Ende des Turniers noch zeigen. Da das zweite Spiel gegen die HSG Marpingen/SC Alsweiler verloren ging, musste am letzten Spiel des Tages ein Sieg oder zumindest ein unentschieden her.

Gesagt, getan dachten sich wohl unsere Mädels und forderten damit ihren Trainerinnen und den mitgereisten Fans einige Nervenstärke ab. Drei Minuten vor Spielende glich Marusha Klug mit ihrem siebenten Treffer die Partie aus und erzielte hiermit zugleich das letzte Tor der Partie. Dies bedeutete unentschieden und damit aufgrund des besseren Torverhältnisses zugleich die Oberliga-Qualifikation.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!